Wie beinahe jeden Tag ziehen schwarze Wolken auf, Blitze zucken und Donner grollen. Kurz darauf prasselt der Regen auf Felix. Heute nehmen wir es gelassen. Zwei Wochen haben wir selbst (!) geschliffen, lackiert, Antirutschsand in den feuchten Lack gestreut und noch 2 x lackiert - aufgeteilt in einzelne Felder, damit wir dazwischen auch noch gehen können. Der regelmäßige Regen war dabei ziemlich nervig - sollen wir heute nochmal streichen, oder doch warten bis morgen? Aber jetzt sind wir fertig und das Deck schaut wieder richtig ordentlich aus. Außerdem heizt sich der neue weiße Belag nicht so stark auf, wie der vorherige graue Anstrich. Zwischendurch hat Lois noch die Anoden an den Trieben ausgewechselt und die lockeren Streben in der Backbordbilge befestigt.

Endlich haben wir uns dazu entschlossen, ein Fahrrad zu kaufen. Da wir im letzten Eck der Rebak Marina stehen und der Weg zu den Duschen und vor allem aufs Klo ewig weit ist, fragen wir uns, warum wir nicht schon längst darauf gekommen sind. Wahrscheinlich findet unser klappbarer "Maserati" sogar ein Plätzchen auf Felix, wenn wir wieder weitersegeln.

Am Montag waren wir auf der Hauptinsel Langkawi zum Einkaufen. Vollbeladen mit Arbeitsmaterial und frischen Lebensmitteln kommen wir verschwitzt zurück an Bord. Was ist denn das für eine Wirtschaft hier? Schon unterm Boot schaut die Werkbank durchwühlt aus. Im Cockpit liegen Orangenschalen am Boden verstreut und überall bickt der Saft. Ungebetene Gäste haben unsere Abwesenheit genutzt. Nur gut, dass wir wenigstens die Tür zum Salon zugemacht haben. Wer sich auf Felix breit gemacht hat, ist uns schnell klar. Bei meinen Spaziergängen entdecke ich oft Affen in den Bäumen. Dass sie sich allerdings auch aufs Marinagelände und auf die Boote wagen, hätten wir nicht gedacht.

Nachdem wir die ganze Woche so fleißig waren, werden wir uns morgen wieder ein ausgedehntes Sonntagsfrühstück im Resort gönnen. Mit Blick auf den riesigen von Palmen umgebenen Pool genießen wir die freundliche Bedienung und die Köstlichkeiten vom Buffet.

klimaneutral gehostet