Zwei Nächte ankern wir auf einer kleinen, unbewohnten Insel - Palmen, Sandstrand, das Rauschen der Brandung am Riff. Auch das Wasser ist endlich wieder blau. Pulau Candur heißt dieses hübsche Fleckchen, das beinahe Südseestimmung aufkommen läßt. Vollbeladen mit frischen Kokosnüssen segeln wir weiter.

Nach sechs Meilen beobachten wir gespannt die Koordinatenangabe am GPS. Wir zählen die Kommastellen runter, bei 00°00´00 Nord 104°43´6 Ost springt die Anzeige um auf Süd. Zum dritten mal überqueren wir den Äquator und befinden uns nach dreieinhalb Jahren wieder auf der Südhalbkugel. Das wird gefeiert mit einem Kokosmilch-Cocktail und einem Stamperl Rum für Neptun.

klimaneutral gehostet